Begleitung

des Einweihungsweges in die Christusenergie

Liebe im Herzen © Ines Nandi
Liebe im Herzen © Ines Nandi

Persönliche Begleitung und Unterstützung auf deinem Einweihungsweg in die Christusenergie nach meinem gleichnamigen Buch Die Christusenergie - Einweihungen und Praxis.

Angebot

Du hast mein Buch mit Jesus Sananda: „Die Christusenergie – Einweihungen und Praxis“ gelesen und dich dafür entschieden, den Einweihungsweg zu gehen? Dann weißt du, dass du genau damit den Weg in deine Eigenverantwortung antrittst und dir alle Einweihungen selbst „abholst“. Genau dies macht dich aber ein wenig unsicher und du zögerst den Beginn noch hinaus? Hast vielleicht auch etwas (oder etwas mehr) Angst vor all den Transformationsprozessen, die dir im Buch „angedroht“ werden (kleiner Scherz von Jesus Sananda, der mir diesen Text diktiert)? Dann ist möglicherweise mein neues Angebot zur Begleitung genau richtig für dich! 

 

Und gleich vorab: Diese Begleitung kann ich nicht zu einem „Pauschalpreis“ anbieten, da sie individuell so sehr unterschiedlich ablaufen wird, auch und gerade was meinen eigenen Zeitaufwand betrifft. Der eine wird sich einen regelmäßigen Besprechungstermin wünschen, die andere sich nur melden wollen, wenn es schwierig wird... Vielleicht fallen E-Mails an oder auch Briefe – es gibt ja auch ältere Menschen im Erwachensprozess, die kein Internet nutzen. Die Begleitung ist also vollkommen individuell und mein Aufwand niemals wirklich vorhersagbar. Daher rät Jesus Sananda, dass ich meinen Energieausgleich nach angefallenen Minuten abrechnen sollte, ganz egal, ob es sich um Telefonate, Skype-Termine, Briefe oder Mails handelt. Er sagt mir: „Eine Minute entspricht einem Ausgleich von 1,50 EUR.“ Also: 

Energieausgleich

90,- EUR je volle Stunde, kürzere Arbeitszeiten anteilmäßig

 

Sollte es bei dir unterwegs einmal zu einer besonderen Herausforderung kommen, könnte eine intensivere Heilsitzung notwendig werden. Hierfür gelten dann andere Bedingungen – siehe „Ahnen-Ping-Pong“ oder „Rückführungs-Roulette“. 

Christus-Marien-Energie

Nun aber noch ein paar sehr wichtige Informationen, die ich selbst erst im Juni 2018 erhalten habe. Jesus Sananda sagt dazu, dass vor vier Jahren, als das Buch entstand, die Öffentlichkeit der spirituellen Menschen noch nicht reif dafür war – und ich selbst, sein Kanal, auch nicht.

 

Es geht darum, dass wir heute nicht mehr nur von „Christusenergie“, sondern von Christus-Marien-Energie sprechen dürfen und auch sollten. Diese Energie wurde schon in Lemuria eingesetzt und hieß dort CHI (gesprochen: Tschi). Das CHI wurde als Männlich und Weiblich zugleich gesehen. Es ist die Universelle, Ursprüngliche Schöpfungsenergie und es ist genau diese Energie, die Energie der Quanten, die auch heilt. Sie macht heil, also ganz, das heißt, sie stellt den ursprünglichen göttlichen Zustand in dir wieder her.

 

Warum heute der neue Begriff „Christus-Marien-Energie“? Nun, wenn wir an Christus denken, haben wir automatisch den historischen Jesus vor unserem inneren Auge, also einen Menschen mit einem männlichen Körper. Wir tendieren also dazu, die Christusenergie für eine männliche Energie zu halten. Was sie nicht ist, denn sie ist CHI und damit eben männlich und weiblich zugleich. Damit der entsprechende Ausgleich aber auch in unseren noch etwas „verformten“ Vorstellungen stattfinden kann, schlagen Jesus, Maria Magdalena und Meisterin Maria, die „Muttergottes“, den Ausdruck Christus-Marien-Energie vor. Der Name Maria steht hierbei für die weibliche Seite des Göttlichen.

 

 

Möchtest du dich auf das Abenteuer Einweihungsweg einlassen und dabei Rückhalt durch mich bekommen? Dann melde dich doch bei mir! Ich freue mich!